Maschinistenausbildung in Sachsenhausen

Die Feuerwehr Sachsenhausen bildet derzeit einzeln die Maschinisten an unseren Einsatzfahrzeugen fort. Dabei stehen das HTLF, LF 10/6 und das WLF im Fokus.

Den Beginn machten wir mit dem Dreh von Ausbildungsvideos für alle Einsatzkräfte, die die Beladung von HTLF und LF zeigen, gefolgt von einer Online-Ausbildung zum Thema UVV mit Sonder- und Wegerechten auf Einsatzfahrten.

Anschließend liegt das Hauptaugenmerk nach für nach auf die einzelne Ausbildung der Maschinisten auf den Einsatzfahrzeugen, die von einem Ausbilderteam durchgeführt wird. Hierbei findet zunächst eine große Übungsfahrt mit den Fahrzeugen statt, damit das „Gefühl“ für das Fahren der Großfahrzeuge durch den langen Corona-bedingten Ausbildungsstopp mal wieder etwas aufgefrischt wird. Bei Einsatzfahrten wird von unseren Maschinisten unter Stressbedingungen sehr viel Professionalität abverlangt, da man nicht nur das Einsatzfahrzeug perfekt beherrschen muss, sondern auch besonders auf die übrigen Verkehrsteilnehmer achten muss, um deren Fahrverhalten einzuschätzen.

Als nächstes wird nochmal eine praktische Unterweisung auf die Ausrüstung und Aggregate gegeben. Für die Maschinisten unseres Hilfeleistungstanklöschfahrzeugs und Löschgruppenfahrzeugs folgt in Kürze in Kleingruppen eine Ausbildung an der Feuerlöschkreiselpumpe. Hier werden die verschiedenen Vorgänge der Pumpenbedienung geübt. Unter anderem liegt hier das Hauptaugenmerk auch auf dem Saugbetrieb aus dem AB Mulde/Wasser heraus. Mit den Maschinisten des Wechselladers wird das Auf- und Absatteln aller 4 Abrollcontainer sowie die Bedienung des Hakenlifts geübt.

Nach der Übungsfahrt folgt an jeweils separaten Terminen ein Fahrparcours auf dem Schulhof mit den jeweiligen Einsatzfahrzeugen, um auch ein Gefühl des Fahrverhaltens bei schwierigen Fahrsituationen, besonders mit gefülltem Löschwassertank, zu erhalten. Hierbei werden mit Pylonen komplexe Fahrmanöver nachgestellt, die wir trainieren. Es gilt den Parcours zunächst vorwärts und dann rückwärts komplett zu durchfahren, jeweils mit verschiedenen Wendemanövern. Besonderes Augenmerk liegt auf dem Einschätzen der Fahrzeugabmessungen und dem Manövrieren vorwärts/rückwärts durch enge Stellen, um den aufgebauten Parcours durchqueren zu können.

Die Einzelausbildungen haben Anfang Mai unter Einhaltung der Corona-Anforderungen begonnen und wir planen, bis zu den Sommerferien all unsere 30 Maschinisten mit Klasse C bzw. Feuerwehrführerschein (7,5t) fortbilden zu können. Vielen Dank an dieser Stelle auch nochmal an unser 8-köpfiges Ausbilderteam, die wirklich viel Zeit für diese wichtige Sache aufbringen.