Egal ob Brandeinsatz, eine Unfallrettung nach einem Verkehrsunfall oder eine sonstige Hilfeleistung, die Feuerwehr ist nicht zuletzt dank ihrer guten und aktuellen Ausstattung ein verlässlicher Partner in Puncto Sicherheit für die Bürger der Stadt Waldeck.
Die Feuerwehr Stadt Waldeck hat statistisch gesehen nach den größeren Mittelzentren im Landkreis das höchste Einsatzaufkommen. Im Stadtgebiet stellen sich Gefährdungslagen durch mehrere Bundesstraßen, größere Gewerbebetriebe, Schulen, Pflegeeinrichtungen und den Edersee-Tourismus  dar. Um die Bevölkerung im Ernstfall zu schützen und in Gefahrensituationen entgegenwirken zu können, stehen der Feuerwehr gut ausgebildete Einsatzkräfte sowie umfangreiche und moderne Ausrüstung zur Verfügung.
Die Feuerwehr der Stadt Waldeck ist wie jede andere öffentlich rechtliche Freiwillige Feuerwehr in Deutschland kein Verein, sondern eine Abteilung der Kommune (Stadt/Gemeinde), die hoheitliche Aufgaben war nimmt, Menschen, Tiere und Sachwerte rettet, löscht, bergt, schützt. Sie steht den Bürgern 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr durch ehrenamtliche Einsatzkräfte bereit.
Um all unsere Aufgaben zu meistern sind wir auf viele ehrenamtliche Kräfte angewiesen, die wir immer und jederzeit in den verschiedensten Aufgabengebieten brauchen. Wenn auch Sie Interesse daran haben in der Feuerwehr mitzuwirken, anderen Menschen in Gefahrensituationen zu helfen, Sachwerte schützen, mit technischen Geräten arbeiten und einem hoheitlichen Auftrag nachzukommen, würden wir uns freuen, Sie in der größten Abteilung der Stadt Waldeck begrüßen zu dürfen. Wenden Sie sich dafür einfach an unsere Ansprechpartner oder schauen Sie einfach bei einem unserer Übungsdienste im Stadtteil vorbei.

 

Der Leiter der Feuerwehr ist der ehrenamtliche Stadtbrandinspektor mit seinen beiden Stellvertretern. Die Standbrandinspektoren wurden von den Mitgliedern der Einsatzabteilung gewählt und vom Magistrat der Stadt Waldeck in ein Verhältnis als Ehrenbeamte berufen wurden.

Unsere Mitglieder

0
Einsatzabteilung
0
Jugendfeuerwehr
0
Kinderfeuerwehr
0
Feuerwehrmusik

Grußwort Bürgermeister

Liebe Waldeckerinnen und Waldecker, liebe Gäste unserer Feuerwehr,

Löschen – retten – bergen – schützen, das sind die vier Grundaufgaben unserer Feuerwehr. Ein reiner Löschtrupp sind unsere Wehren aufgrund von vielfältigen anderen Aufgaben schon lange nicht mehr. Der Rettungsdienst und die Technische Hilfeleistung stehen mittlerweile an erster Stelle. Die Feuerwehr beseitigt umgestürzte Bäume und sichert den Straßenverkehr durch Beseitigen von Ölspuren. Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen sowie das Auspumpen von vollgelaufenen Kellern bei Starkregenereignissen gehören ebenso zu den Aufgaben unserer Wehren.

Als Bürgermeister und Chef der Waldecker Stadtverwaltung freue ich mich sehr über die Leistungsstärke und Zuverlässigkeit unserer Feuerwehr. Als verlässlicher Dienstleister bei allen Arten von Notfällen und Unglücken steht die Feuerwehr den Hilfesuchenden stets in unserer Stadt bei.

Unsere ehrenamtliche Feuerwehr ist ein unverzichtbares Standbein für die Gefahrenabwehr und die öffentliche Sicherheit in unserer schönen Stadt. Nicht zuletzt dadurch wird unsere Stadt somit auch ein Stück wohn- und lebenswerter. Bei Ihrem virtuellen Besuch auf dieser Internetseite wünsche ich Ihnen viel Spaß und reichlich Informationen über unsere Wehr.

Jürgen Vollbracht
Jürgen VollbrachtBürgermeister Stadt Waldeck

Das sagen unsere Bürger

Wenn die Sirene im Dorf geht, und ich sehe die Kameraden zum Feuerwehrgerätehaus fahren, kriege ich Gänsehaut. Ich habe großen Respekt, empfinde tiefe Dankbarkeit; fühle mich sicher und beschützt, durch den ehrenamtlichen Einsatz der freiwilligen Feuerwehr.

Markus SchallerNieder-Werbe

Die Freiwilligen Feuerwehren stellen meiner Meinung nach einen großen gesellschaftlichen Mehrwert dar. Nicht nur aufgrund ihrer eigentlichen Tätigkeit durch die Ausführung von Einsätzen, sondern auch zur Förderung des Vereinsleben, vor allem in ländlichen Regionen. Jedes Dorf kann sich glücklich schätzen, wenn es im Ort noch eine Freiwillige Feuerwehr gibt und sollte diese auch fördern.

Thomas SchmidtHöringhausen

Ich schätze die Feuerwehr, da sie uns schon einmal sehr geholfen hat und sie auch immer schnell zur Stelle ist, wenn man sie braucht. Auch außerhalb ihrer Einsätze sind sie mit viel Engagement im Ort tätig, wie zum Beispiel der jährliche Weihnachtsmarkt oder aber auch bei der Aktion saubere Landschaft

Barbara PargenFreienhagen

Die Feuerwehr ist eine der wichtigsten Institutionen überhaupt. Dort versehen viele ehrenamtliche Menschen ihren Dienst für die Allgemeinheit, was man gar nicht hoch genug würdigen kann. Hoffentlich finden sich immer Menschen, die sich für diese gute Sache unter Einsatz ihrer Gesundheit und ihres Lebens zur Verfügung stellen.

Helmut BrandDehringhausen

Ich konnte den Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr in unserer Straße zuschauen, wie diese Motoröl vom Teer entfernt haben, den ein Fahrzeug wohl verloren hatte. Dabei wurde mir wieder einmal bewusst, was die Mitglieder unserer Feuerwehr bei Bränden, Brandschutz, Verkehrsunfällen und bei vielen anderen Problemen leisten. Für das Gemeinwohl opfern sie einen sicher beträchtlichen Teil ihrer Freizeit und gehen dabei auch Risiken ein bzw. erleben Momente, die nicht leicht zu verarbeiten sind. Den Mitgliedern und Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr meinen Dank und meine Anerkennung.

Otto BraunerSachsenhausen

Ohne unsere ehrenamtlichen Retter von den Freiwilligen Feuerwehren gäbe es in Waldeck keinen ausreichenden Brandschutz und keine Hilfe bei Unfällen. Gleichzeitig leisten sie mit ihrem Vereinsleben und ihren Veranstaltungen einen wichtigen Beitrag für unsere Gemeinschaft!

Uwe Neuschäfer
Uwe NeuschäferWaldeck

Jahre ist es her als es bei uns brannte (06.11.2007).

Wir waren schockiert, außerstande zu begreifen was mit unserem 10 Jahre alten Stall geschah.

Ein ca. 30m langes Stallgebäude brannte innerhalb von Minuten fast vollständig ab. Stroh, Heu und Staub wirkten als Brandbeschleuniger.
Ursache war Selbstentzündung.

Wäre unsere Feuerwehr von gegenüber nicht genauso schnell gewesen, wäre unser Wohnhaus auch noch abgebrannt. Auch unsere Pferde wurden alle gerettet,
auch die in Panik. Nicht zu vergessen die Nachtwache der Feuerwehrmänner, das Ausräumen der Stroh und Heuballen in der Hitze des Feuers und der Dunkelheit.

Wir konnten nur zuschauen, zittern und sehr dankbar sein.

Eheleute Heike und Werner Eschler
Eheleute Heike und Werner EschlerOber-Werbe

Wir suchen Dich!

Komm zur Feuerwehr in Deinem Stadtteil!

Komm zur Feuerwehr